Jetzt bewerben!
Linie

Lebenswege verlaufen selten geradlinig...

Wir gestalten das Leben Tag für Tag ein wenig lebenswerter

Das FRAUENHEIM WENGERN in Wetter (Ruhr) hält ein breit gefächertes Angebot in den Bereichen Wohnen, Bildung, Tagesstruktur, Arbeit, Förderung, Beratung und individuellen Hilfen vor.

Dieses Angebot richtet sich an erwachsene Menschen mit geistiger und/oder psychischer Behinderung, chronischer Suchterkrankung sowie im Besonderen an Frauen mit Behinderung, die von Gewalt und Missbrauch betroffen sind.

Diese Hilfen verstehen sich als ein jeweils individuelles und untereinander offenes Angebot zur Weiterentwicklung persönlicher, gesundheitlicher, sozialer und beruflicher Fähigkeiten.

Gemeinsames Ziel ist es, den Menschen durch individuelle Hilfeangebote Stabilität in ihrem Lebensalltag zu geben. Bei allen Hilfeangeboten wird besonderes Gewicht auf gegenseitige Achtung und Respekt voreinander, auf Gewaltfreiheit und politische Teilhabe gelegt.

Wir bieten Assistenzleistungen in Ihrer Nähe an: in Wetter an der Ruhr im Sozialraum "Alt-Wetter", "Wengern" und "Esborn".

Wir laden Sie ein, gemeinsam mit uns das Leben zu gestalten.
Wir freuen uns auf Sie.

Linie

Vielfältige Angebote für Menschen mit Behinderungen

Wohnen, Bildung, Arbeit -
Förderung, Beratung und Freizeit

Sie suchen Hilfen für Menschen, die geistig oder psychisch behindert oder chronisch suchtkrank sind?

Sie wollen ein Leben in größtmöglicher Selbstbestimmung und Selbständigkeit?
Die Würde des Menschen soll geachtet und respektiert werden?
Die Teilhabe an der Gesellschaft soll gewährleistet sein?
Sie wollen inklusiv im Gemeinwesen dabei sein?

Wir begleiten und fördern kompetent Menschen mit Behinderungen je nach individuellem Bedarf und Wunsch.

Frauenheim Wengern
Frauenheim Wengern
Frauenheim Wengern
Frauenheim Wengern

Gemeinsam soziale Räume mit Leben füllen

Ein breit gefächertes Angebot in Esborn, Wengern und Alt-Wetter

Frauenheim Wengern - Definition Sozialräume

An all diesen Orten leben Menschen mit anderen zusammen. Diese haben für sie eine Bedeutung. Aus diesem Grunde können potentiell alle Orte Teile eines Sozialraums sein, wenn diese für das Leben mit anderen wichtig sind.

Bewerben Sie sich jetzt!

Entfalten Sie ihr volles Potential!

Werden Sie Teil unseres Teams,
wir freuen uns auf Sie!

Bewerben Sie sich jetzt!

Für uns sind soziale Räume Orte, an denen Menschen auf die eine oder andere Weise zusammenleben.
Sozialräume lassen sich von daher nicht von Wohnräumen, Verkehrsflächen oder wirtschaftlich genutzten Orten abgrenzen.

Der Sozialraum der meisten Menschen besteht aus verschiedenen Orten etwa der Schule oder der Arbeitsstätte, den getrennten Lebensorten von Kindern und Eltern und vielen mehr.

Im Zeitalter von größter Mobilität und globaler Vernetzung spielen dabei Nähe und Ferne oft nicht so eine große Rolle wie die Bedeutung von Kontakten und Beziehungen. Diese entscheiden über Möglichkeiten und Unmöglichkeiten eines selbstbestimmten Lebens.

Wohnen, Bildung, Freizeit und Arbeit für alle

Gemeindenahe, ortsnahe und vernetzte Unterstützung führen zu Erfolgen

Das FRAUENHEIM WENGERN setzt sich für die Entwicklung einer ortsnahen "Versorgung" gemäß der UN-Behindertenrechtskonvention ein.
Wir haben den Anspruch, uns möglichst gemeindenah auszurichten und an einer Vernetzung aller komplementären und ambulanten Hilfeleistungen mitzuwirken.

Menschen, die aufgrund einer Behinderung nicht mehr oder noch nicht in der Lage sind, ein eigenständiges Leben zu führen, bieten wir gemeinde- und ortsnahe Unterstützungen an. Individuelle Fähigkeiten und Bedürfnisse der Einzelnen werden berücksichtigt.

Dabei sollen die allgemeinen Angebote und Dienste der Gemeinde genutzt und das persönliche Netzwerk der einzelnen Menschen mit einbezogen werden. Nachbarschaftliche bzw. bürgerschaftliche Unterstützungssysteme sind zu nutzen bzw. aufzubauen, ebenso die allgemeinen gemeindlichen Angebote im Rahmen der Alten- und Selbsthilfe.

Das FRAUENHEIM WENGERN und die mit ihm vernetzten auch in Trägerschaft der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen e.V. stehenden Einrichtungen und Dienste sind grundsätzlich regionale Leistungsanbieter im Ennepe-Ruhr-Kreis.

Die Angebote konzentrieren sich in drei Wetteraner Sozialräumen: im Sozialraum "Alt-Wetter", "Wengern" und "Esborn".

Videos

Die drei Kooperationspartner - der Arbeitskreis "inklusive Verwaltung" der Stadt Wetter, die Evangelische Stiftung Volmarstein (ESV) und das Frauenheim Wengern - haben Menschen mit Behinderung zum Thema des Aktionstages 2022 "Tempo machen für Inklusion – barrierefrei zum Ziel" nach den Barrieren in ihrem Alltag in der Stadt Wetter befragt.

 

Wenn Sie wissen wollen, wofür wir uns einsetzen und was wir wollen, dann schauen Sie sich bitte den Film (5:30 Min.) an mit dem Titel "Die Zukunft beginnt mit Dir!".

 

Wie klingt Barrierefreiheit? Insgesamt 19 Bilder und eine passende Klanginstallation - "Wetter klingt barrierefrei" ist eine Zusammenarbeit von einer inklusiven Arbeitsgruppe und den Wetteraner Künstler*innen Sarah Jabs, Conrad Rehkemper und Daniel Starosta. Zum 31. Mal fanden 2023 rund um den 5. Mai bundesweit Aktionen zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen statt. 2023 ist dies ein Projekt der Stadt Wetter, des FRAUENHEIM WENGERN und der Evangelischen Stiftung Volmarstein, gefördert von AKTION MENSCH.

Bleiben Sie informiert!

Aktuelle Meldungen

Sämtliche aktuelle Meldungen finden Sie innerhalb der Rubrik Aktuelles.

Für einen besseren Gewaltschutz

Für einen besseren Gewaltschutz

„Gewaltschutz verbessern für Frauen mit Behinderung“ lautete die Überschrift der NRW-Vernetzungstagung über Zoom. Die Frauenbeauftragten des FRAUENHEIM WENGERN Astrid Tremblau (WfbM), Svenja Müller (Stellvertreterin) und Katherina Kroll (Wohnen) nahmen daran teil, zusammen mit über 300 anderen Online-Teilnehmerinnen. Nach der Mittagspause referierten die Frauenbeauftragten darüber, wie sie ihre Tätigkeiten gestalten und dabei den Frauen im FRAUENHEIM seit 7 Jahren zur Seite stehen.

gesamten Artikel lesen

Gesunde Kartoffelpflanzen

Gesunde Kartoffelpflanzen

Die Kartoffeln haben sich in den letzten Wochen gut entwickelt“, heißt es aus der Landwirtschaft der WfbM des FRAUENHEIM WENGERN. „Die Pflanzen sind gesund, keine Anzeichen von Pilz- oder Virusbefall. Auch die Kartoffelkäfer haben sich noch nicht blicken lassen.
Die Beschäftigten achten darauf, die Erde feucht zu halten, damit sich die Knollen entwickeln können. Die ersten Sortenunterschiede seien bereits erkennbar: Die früheren Sorten stehen kurz vor der Blüte, die späteren müssen noch aufholen.

gesamten Artikel lesen

Erfolgreicher Abschluss der Workshop-Reihe zum Obstbaumschnitt

Erfolgreicher Abschluss der Workshop-Reihe zum Obstbaumschnitt

„Pflanzschnitt für eine reine Pflanzentwicklung beim Steinobst “ hieß der Titel Ende Juni des Kurses im Gartenbaubereich des FRAUENHEIM WENGERN. Es war der dritte und letzte Workshop zum fachgerechten Obstbaumschnitt durch den Gärtnerin Sonja Breuker zehn hochmotivierte Teilnehmer*innen führte. Sie lernten die Grundkenntnisse des sommerlichen Pflanzschnitts an Obstbäumen.

gesamten Artikel lesen

Grüner Bereich der WfbM hautnah

Grüner Bereich der WfbM hautnah

Fragen zur Tierhaltung, zum Kartoffel-, Obst- und Gemüseanbau nach BIOLAND-Richtlinien – alles wurde von Gärtnerin Sonja Breuker und Landwirt Jan Stauber erklärt, gezeigt und beantwortet. Mitte Juni kamen 15 Frauen, Männer – und auch zwei Kinder – zu einer Führung durch den Grünen Bereich der Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) des FRAUENHEIM WENGERN. Gemeinsam mit dem Nabu EN hatte sie dazu eingeladen.

gesamten Artikel lesen

Männergruppe stellt sich vor

Männergruppe stellt sich vor

Das FRAUENHEIM WENGERN hat seit September 2022 eine Männergruppe, die sich stark macht gegen Gewalt. Sie hat sich als Namen „Peace-Men-Group“ gegeben. Wie die Frauengruppe „Mutig und stark“ wird diese Gruppe durch Mitarbeiter*innen von GESINE Intervention unterstützt.

gesamten Artikel lesen

Laufen für den Bienenschutz

Laufen für den Bienenschutz

20 Läuferinnen und Läufer waren am 17. Mai beim Biene-Maja-Lauf dabei. Hoch motiviert und gut gelaunt startete die Gruppe vom FRAUENHEIM WENGERN aus. Gärtnerin Sonja Breuker erfasste die Zeit und den Weg von 5 km mit dem Handy.

gesamten Artikel lesen

Veranstaltungen &
Fort- und Weiterbildungen

News der Trägerin
auf Facebook