Kaffeeklatsch für Ehrenamtliche

(Juli 2022)

Kaffeeklatsch für Ehrenamtliche (Juli 2022)

„Wie schön, Euch alle nach gefühlten Ewigkeiten gesund wiederzusehen, zu umarmen und zu spüren“, äußerte eine der ehrenamtlich Tätigen. Und ein anderer fügte hinzu: „Gerade jetzt stehen wir voll geimpft wieder unseren Mann und unsere Frau.“ Beim Kaffeeklatsch für die Ehrenamtliches des FRAUENHEIM WENGERN gab es viel zu erzählen und festzuhalten: „Die Bewohner*innen brauchen uns. Und wir brauchen die Bewohner*innen.

Nach dem Betretungsverbot und dem Corona-Ausbruch nahmen die Ehrenamtlichen nach den gesetzlichen Möglichkeiten im Sommer des letzten Jahres ihre Arbeit wieder auf. Im Juli 2022 trafen sie sich, um bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde ihre Erfahrungen auszutauschen, sich in Bezug auf Kommunikation und Verhalten beraten zu lassen und die nächste Fortbildung für Ehrenamtliche zu terminieren.

Christel Fassunge ist zuständig für das Handarbeiten, Gudrun Fiebig für das Gedächtnistraining und die Begleitung, Sandra Förster für den Chor, Werner Günter für den politischen Gesprächskreis, Ignaz Schneider für das Singen, Dieter Ulrich und Carola Gundelach für das Musizieren. Gesamteinrichtungsleiterin Edelgard Spiegelberg stellte Sarah Reiche als neue Leiterin der Tagesstruktur und als Ansprechpartnerin für ehrenamtlich Tätige und Interessierte vor. Beide bedankten sich für das große Engagement der anwesenden Ehrenamtlichen und auch für das der Ehrenamtlichen, die aus privaten Gründen verhindert waren.

Alle Anwesenden beteiligten sich auch an der Aktion #EhrenamtZählt der Trägerin, der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen. Sie notierten ihre monatliche Ehrenamtszeit für ihr jeweiliges Angebot im FRAUENHEIM WENGERN und waren erstaunt, wie viel an Zeit zusammen kommt.
Mit einem „hoffentlich klappt die Fortbildung im Dezember in Soest und wirklich Alle können kommen“ gingen frohen Mutes und gut gelaunt „die Kaffee-Klatsch“-Anwesenden nach Hause.

Weitere Fotos

Weitere Fotos finden Sie hier.

Fenster schließen