Teilhabe am Arbeitsleben

Menschen schöpfen aus bezahlter Arbeit Identifikation und Selbstbewusstsein. Gesellschaftliche Akzeptanz ist eng verbunden mit einer sinnvollen Beschäftigung. Das gilt selbstverständlich auch für Menschen mit Behinderungen.
Es geht grundsätzlich um Teilhabe am Arbeitsleben.

Die „Werkstatt für Menschen mit Behinderungen - Frauenheim Wengern“ (WfbM) bietet Menschen mit Behinderungen sowohl beruflichen Rehabilitation im Rahmen des Berufsbildungsbereiches (BBB) sowie fördernde und fordernde Dauerarbeitsplätze.

Sowohl die Tätigkeit im BBB als auch in der WfbM erfolgt gegen Entgelt, ist renten- und krankenversicherungspflichtig und kann ein Sprungbrett zum allgemeinen Arbeitsmarkt sein.

Inklusion auf den sogenannten Ersten Arbeitsmarkt erfolgt dabei in mehreren Schritten, zunächst durch Qualifizierung innerhalb der Werkstatt. Im weiteren Verlauf erfolgen Betriebspraktika und schließlich durch langfristige Außenarbeitsplätze in unterschiedlichen Wirtschaftszweigen. 

In einer in der Regel zweijährigen Berufsbildungsmaßnahme vermitteln wir neben Ausdauer, Konzentration und Pünktlichkeit Fertigkeiten und Grundkenntnisse der Arbeiten in den einzelnen Arbeitsbereichen.

Nach der Berufsbildungsmaßnahme entscheiden Sie sich für eine Ausbildung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt oder Sie wählen sich den Ihren Neigungen und Ihren Fähigkeiten entsprechenden Arbeitsbereich in der WfbM aus. Hier werden Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse weiter geschult und vertieft.

Frauenheim Wengern

"Ich arbeite in der Montage und im Bioladen.
Dort gibt es leckere Fleischwurst, Leberwurst. Es gibt auch Zwiebelwurst. Mett gibt es da auch. Und Braten. Es gibt verschiedene Arten von Mettwurst. Und Koteletts. Es gibt auch leckere Frikadellen und nicht zu vergessen: heiße Fleischwurst.

Es gibt verschiedene Obstsorten, z.B. Äpfel. Es gibt verschiedene Sorten von Gemüse, z.B. Möhren. Es gibt auch täglich frische Eier.

Ein Besuch im Bioladen lohnt sich! "

Arbeitsbereiche

Unter Anleitung und ständiger Begleitung können Sie in unseren verschiedenen Arbeitsbereichen arbeiten:

  • Grüner Arbeitsbereich mit Gartenbaubetrieb, Landwirtschaft, Fleischerei mit Bio-Laden (alles nach Bioland-Richtlinien)
  • Hauswirtschaftlicher Arbeitsbereich mit Hausreinigung und Wäscherei mit Heißmangel
  • Montage-Arbeitsbereich mit Systemmontage und Verpackung

Damit Sie Ihre Fähigkeiten immer richtig einzuschätzen wissen, erarbeiten Sie mit dem „Begleitenden Dienst“ Ihren persönlichen Förderplan mit Zielvereinbarung, der ständig angepasst wird.

Ihre Interessen als Arbeitnehmerin und Arbeitnehmer gegenüber der Werkstattleitung vertritt der gewählte Werkstattrat.

Damit Sie sich in Ihrem Arbeitsbereich wohlfühlen und Sie sich regelmäßig entspannen können, bietet die WfbM arbeitsbegleitende Angebote für die körperliche und geistige Fitness an.

Während Ihrer Zeit im Berufsbildungsbereich oder ihrer dauerhaften Tätigkeit in der WfbM nehmen Sie in der Regel unterstützende stationäre oder ambulante Wohnangebote des Frauenheims oder NAOMI in Anspruch. Einzelfallregelungen bestehen.

Standorte

Der „Grüne Bereich“ mit Landwirtschaft, Gartenbaubetrieb und Fleischerei mit Bio-Laden befindet sich auf dem Hauptgelände „Am Böllberg“ in Wengern/Wetter.

Der „Hauswirtschaftliche Bereich“ mit Wäscherei und Hausreinigung ist ebenfalls auf dem Hauptgelände.

Der Montage-Bereich gliedert sich in fünf Gruppen; zwei davon sind in Räumlichkeiten außerhalb des Hauptgeländes untergebracht: eine in der Nordstraße im Ort Wengern und eine in Wetter-Albringhausen.